Honorar

Die anwaltlichen Leistungen werden in der Regel nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) liquidiert.

Nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz errechnen sich die Gebühren des Anwalts entweder aus dem Streitwert oder aber es gelten Rahmengebühren (so insbesondere in Strafsachen).

Honorarvereinbarung

Dem Rechtsanwalt ist es grundsätzlich gestattet, mit dem Mandanten eine Honorarvereinbarung zu treffen, wenn die Bezahlung modifizierend zu den Gebührensätzen des RVG geregelt werden soll.

Weil die Vergütung nach dem RVG für den Strafverteidiger in der Regel nicht kostendeckend ist, muss besonders bei arbeitsaufwendigen Strafmandaten eine Honorarvereinbarung  abgeschlossen werden. Eine solche Vergütungsvereinbarung kann eine Berechnung auf Stundenbasis beinhalten oder ein Pauschalhonorar für das ganze Verfahren oder einzelne Abschnitte bestimmen.

Rechtsschutzversicherung

Sofern Sie rechtsschutzversichert sind, holen wir selbstverständlich kostenfrei die Deckungszusage Ihrer Versicherung ein und kümmern uns auch um die weitere, evt. erforderlich werdende Korrespondenz mit Ihrer Rechtsschutzversicherung.

Prozesskostenhilfe

Falls Sie einen Prozess führen müssen, sich diesen aber nicht leisten können, steht Ihnen dennoch der Rechtsweg offen. Sofern die Voraussetzungen vorliegen (wirtschaftliche Bedürftigkeit, hinreichende Erfolgsaussicht der Rechtsverfolgung), beantragen wir gerne in Ihrem Namen Prozesskostenhilfe zur aktiven und passiven Durchführung eines Rechtsstreits.

Rechtsanwaltskanzlei Subai
info@kanzlei-subai.de